amnesty sensibilisiert presse

nicht nur wurde der Amnesty-bericht fast überall aufgegriffen, sondern es scheint das die presse jetzt stärker auf polizeiliche übergriffe schaut.
der folgende fall wäre sonst mit sicherheit keine meldung wert gewesen (siehe update!!):

Ein Beamter packt ihn am Hals, zwei weitere halten ihn fest. Der junge Mann wehrt sich nicht, kann sich nicht bewegen, trotzdem schlägt ihm ein Polizist die Faust ins Gesicht. Dann wird der Mann zu Boden gedrückt, ein Polizist kniet auf seinem Oberkörper. Als die Kamera näher herangeht, sieht man Blut auf dem Straßenpflaster. Im Krankenhaus wird ein Schädelbruch bei dem Festgenommenen diagnostiziert, noch heute trägt er Implantate im Gesichtsbereich.

auf einem jetzt aufgetauchtem video ist genau das gegenteil von dem zu sehen was die polizisten 2006 vor gericht ausgesagt hatten. der betroffene hat deswegen anzeige wg. Falschaussage gestellt.
das hatte er nach seiner verurteilung wg. schwerem landfriedensbruch schon einmal versucht und folgende antwort von der Senatsjustizverwaltung erhalten:

„Ich darf Sie vorsorglich darauf hinweisen, dass auch die falsche Verdächtigung von Polizeibeamten eine Straftat und auch einen Bewährungsbruch darstellen kann.“

alles einzelfälle. tausende.
http://www.berlinonline.de/berliner-zeitung/berlin/302526/302527.php


update:

kurzer check auf indy:

Erstaunluch, dass die Berliner Zeitung das so gross raus bringt. Aber es passt ja zeitlich gut in die ganze Reihe von Polizeigewalt und -skandalen in den letzten Wochen in Berlin.

denn

Beim Zeitpunkt der Veröffentlichung des Videos irrt der Auto Andreas Förster: nicht erst seid einigen Wochen, sondern bereits vor fasr 3 1/2 Jahren, am 16.01.2007 hat ‚monitor‘ diese Videostudie über unverhälnismässige Gewalt von Polizisten gegen Linke bei den Protesten und Blockaden gegen eine Demo von Neozazis in Berlin-Mitte und Prenzlauer Berg bei indymedia veröffentlicht:

da gibs auch das video und so
http://de.indymedia.org/2010/07/285896.shtml


1 Antwort auf „amnesty sensibilisiert presse“


  1. 1 Mehr Verantwortung bei der Polizei 12. Juli 2010 um 18:49 Uhr

    Danke für den Blogpost, wir haben ihn aufgenommen in unseren Serie Blog-Rundschau.

    admin:
    zu finden hier
    http://www.amnestypolizei.de/aktuell/node/110

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.